Endurotouren 
in einzigartiger Natur

Südfrankreich und Thüringen

Südfrankreich: Eine Woche durch atemberaubende Panorama-Landschaften 599 Euro
Thüringen: Langes Wochenende im grünen Herz Deutschlands 249 Euro 
Fahrtechnik jeweils am ersten Tag

Panoramablick, Naturlandschaften, endlose Weite

Ist das nicht der Traum des Endurofahrens? 

Menschenleere Kalkhochebenen, Hunderte Meter tiefe Schluchten, das größte Granitmassiv Mitteleuropas durchsetzt mit Wäldern und Heidevegetation, ein grünes Hochplateau mit zahllosen Wasserläufen und kniehohen Steinmauern. Natur pur!
In Südfrankreichs riesigem Mittelgebirge "Zentralmassiv" finden sich unterschiedlichste, pittoreske Landschaften. Jede für sich einmalig schön.
Die ausgebuchte Tour im Juni 2020 konnte wegen Corona nicht stattfinden. Im September 2020 lief die Pilot-Tour - alle großen Reisenenduros kamen sicher und nur mit vereinzelten Umfallern ins Ziel.

Die Muschelkalkhöhenzüge  Thüringens  bieten abwechslungsreiche Landschaftsbilder: Halbtrockenrasen, Bergmähwisen, ursprüngliche Bachtäler. Die parkartige Landschaft  mit Einzelbäumen, Hecken und Baumgruppen schmeichelt dem Auge und bildet einen Kontrast zum Thüringer Wald.

Endurowandern: Gemütliches Tempo, Natur und Landschaft geniessen.

Wie ein "Vollbad in der Natur." 

Bei einem mehrtägigen Endurorennen konnte ich in den Neunzigern die faszinierenden Naturlandschaften des Zentralmassivs  kennen lernen: Urwüchsig und abgeschieden.
Ein riesiger Kontrast zu unserem eng besiedelten Land  und ein Paradies für Menschen, die sich gerne in ursprünglichen Landschaften bewegen. Dieses intensive Enduro-Erlebnis in schönster Natur möchte ich anderen Endurofahrern und -fahrerinnen näher bringen.  
Tourenkonzept:  30-40% Off Road auf zweispurigen Pisten und Wegen, die man problemlos mit einem Zweizylinder befahren kann. Der Rest führt über kleine kurvige Strassen,  praktisch fast ohne jeglichen Gegenverkehr. Jeden Tag Panoramablicke,  bei gutem Wetter, bis zu 100 Kilometern.
Am ersten Tag werden Fahrsituationen auf den typischen Pisten einzeln geübt und besprochen. Dann eine kleine Runde als Warm-up gedreht. Nach dem dritten Tag eine Pause, damit der Akku für die beiden letzen Tage der "Six Days" aufgeladen werden.
Beim üppigen 4 Gänge-Abendessen in vorzüglicher Küche kann man sich in aller Ruhe  austauschen und ggf. die Eindrücke des Tages Revue passieren lassen. 

Auch in Thüringen finden sich noch urige Landschaften, deren Besiedlung in den letzen 100 Jahren ruhig verlaufen ist. An einem verlängerten Wochenende stehen Fahrtechnik, eine große Tagestour, eine Halbtagestour mit enem  Einblick in eine Natur nahe und Artenvielfalt fördernde Bewirtschaftung landwirtschaftlicher Flächen im Programm.

Programm/Termine 

Südfrankreich 29.Mai bis 5. Juni und 4.-11. September

Thüringen  23.-25. April, 14.-16.Mai, 25.-27. Juni


Was

Südfrankreich, Zentralmassiv: 500-1600 Meter Höhe.
Erster Tag Fahrtechnik auf typischen Pisten. Bremsen und Lenken auf grobem Schotter, Blickführung, Grundregeln.
Vier Touren à 5-6 Stunden Fahrzeit durch atemberaubende Landschaften. 120-150 Km. Von einem zentralen Ort in alle 4 Himmelsrichtungen.
Off Road - Anteil 30-40 % - vorwiegend auf Schotterpisten. Alles für Serienenduros geeignet. 
Vermittlung schöner Unterkunft. Vermittlung sehr guter Küche.  

Thüringen:
Erster Tag kleine Runde mit Fahrtechnik: Bremsen und Lenken auf Schotter und Erde, Blickführung, 
Eine große Tagestour , eine Halbtagestour. Off Road Anteil 15-20%.

Für wen 

Für Ein- und Zweizylinder-Enduros. Mit Strassenprofil fahrbar.
Auch für reine Strassenfahrer geeignet, die vorausschauend fahren und Freude an unterschiedlichen Fahrsituationen haben. 
Keine Sportenduro. Es sei denn es gibt einen wichtigen Grund, wie zierlicher Körperbau.  Laute Auspuffanlagen unerwünscht.
Stollenprofil in Fall von feuchtem Erdboden vorteilhaft (z.B. Pirelli Scorpion, Mitas E07, Conti TKC 80, Heidenau etc.). 
Kleine Asphaltstrassen, felsige Schotterpisten und zweispurige Naturwege. Rillen  gehören zum Profil von Naturwegen. Keine Geländehindernisse, keine Steilauf- oder abfahrten.  

Wann/Wie

Südfrankreich:
29. Mai-5. Juni, Anmeldeschluss 30. März
4.-11. September, Anmeldeschluss 30. Mai. 
7 Nächte. An einem zentralen Ort.

Entfernung ab Frankfurt ca. 900 Kilometer. 

Reisepreis 599 €, minimal 5, maximal 7 Teilnehmer.
Vermittlung einer Unterkunft. 
Halbpension im Einzelzimmer ca 80, im Doppelzimmer ca. 60 Euro.
Wer lieber im Zelt oder Wohnmobil nächtigt:
Viele schön gelegene Campingplätze in der Umgebung.

Thüringen, Region Erfurt:
23.-25.4. April, Anmeldeschluss 28.Februar
14.-16. Mai, Anmeldeschluss 30. März
25.-27. Juni, Anmeldeschluss 30. April
Reisepreis 249 €, minimal 5, maximal 7 Teilnehmer.

Was sonst

Südfrankreich:
Am Pausentag kann man u.a. eine Kanu-Tour oder einen Reitausflug machen, Canoying, Felsklettern bzw. Klettersteig betreiben, in natürlichen Bassins der Flüsse baden, Wölfe, Bisons, Gänsegeier oder Urpferde beobachten, oder in einem Örtchen die Seele baumeln lassen. Oder, ab 3 Teilnehmer  ggf. an einer Fahrtechnik-Session teilnehmen: Geländelesen, Basistechniken in anspruchsvollen Geländepassagen, Wasserdurchfahrten. Von einer großen Tour am Pausentag rate ich ab, weil erfahrungsgemäß die Kräfte spätestens am letzten Tag rapide nachlassen.

Respekt für Natur und Mitmenschen

 

Wenn der Asphalt aufhört, schaltet sich leider bei einigen Enduristen das Gehirn aus! 

  
Ich respektiere und achte 
Wanderer, Reiter, Landwirte, Anwohner, Weidetiere,
grüße und halte ggf. an.


Endurowandern 

Immer möglichst schnell von A nach B?
Wir sind im Urlaub und nicht auf der Flucht! 
Bei uns geht es in moderatem Tempo zu, damit wir uns nicht nur auf das Fahren konzentrieren müssen, sondern die Landschaft genießen können.  

Niemand bleibt auf der Strecke oder wird abgehängt. Wem es mal zuviel ist, der fährt  einfach entspannt auf der Strasse weiter .

Philosophie


Freude am genussvollen Fahren,

am Naturerlebnis 

und an gutem Essen und Trinken

unter Gleichinteressierten.




Bis zu 15.000 € Strafe

In Frankreich sind Forstpolizei und Ranger nicht zimperlich, wenn Leute kreuz und quer durch die Landschaft fahren. Stollenritter, die Frankreich mit dem wilden Westen verwechseln, werden immer stärker eingebremst. 

Das Privileg  in besonderen Naturlandschaften bis hin zum Nationalpark fahren zu können, erfordert  Respekt und  Rücksichtnahme. Wir halten uns an Vorgaben von
 

  • Bundesforstbehörde ONF (Office national des forêts)
  • Bündnis zur Verteidigung der Freizeit im Grünen "Codever" 
    (Collectif de défense des loisirs verts)


À bientôt! - Auf bald!

Ich freue mich von Ihnen/Dir zu hören oder zu lesen!
Schicke eine Nachricht oder rufe durch 0157 39097699